Ausflug nach Berlin mit Hund

In einer Großstadt wie Berlin gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Groß und Klein. Es gibt dort viele Sehenswürdigkeiten und attraktive Ausflugsziele für die ganze Familie. Wenn Sie Urlaub in Berlin machen möchten, zählen vor allem Potsdam, die Hauptstadt des Landes Brandenburg, Falkensee am nordwestlichen Rand Berlins und der Berliner Stadtteil Spandau zu den besten Ausflugstipps. Ein ganz besonderes Highlight für alle, die Berlin mit Hund und Kind erkunden möchten, ist Karls Freizeitpark in Elstal-Wustermark. Dort kommt die ganze Familie auf ihre Kosten und auch Hunde sind hier willkommen. Allerdings gibt es einige Benimm-Regeln für Hundehalter und ihre Tiere, denn aus hygienischen Gründen dürfen Sie Ihre Vierbeiner nicht in jeden Bereich des Freizeitparks mitnehmen. So sind Einkaufskörbe und Bereiche, in denen Essen ausgegeben wird, tabu für Ihre vierbeinigen Lieblinge. Darüber hinaus sind Hunde an der Leine zu führen, wenn Sie sich in Ihrem Urlaub mit Hund einen Besuch im Freizeitpark nicht entgehen lassen möchten. Aufgrund seiner günstigen Lage im Dreieck Berlin – Wustermark – Potsdam bietet Karls Freizeitpark vor allem für Familien, die im erweiterten Einzugsgebiet Falkensee, Spandau und Potsdam leben, ein schnell erreichbares Ziel für Ausflüge mit Kindern und Hunden.

Freizeitpark Aktivitäten und Natur pur

Für alle Familien, die Ausflugsziele in Berlin mit Hund und Kind besuchen möchten, ist Karls Freizeitpark schon fast ein Muss, denn hier stehen Kinder und Tiere im Mittelpunkt des Geschehens. Im Streichelzoo können die Kleinen die Tiere hautnah erleben, während das angrenzende Schaugehege einen Einblick in den Lebensraum von Rotwild, Wisenten und Wildpferden bietet. Hier kann man die Wildtiere auf angelegten Wanderwegen bestaunen und sie aus unmittelbarer Nähe bei der Fütterung beobachten. Im Eingangsgebäude informiert die Ausstellung „Ein Stück Wildnis“ über die Wildtiere und ihren natürlichen Lebensraum. Führungen runden das vielfältige Angebot ab. In dem parkeigenen Kartoffelkeller, in dem die gesunden Knollen im Winter gelagert werden, lassen sich des Öfteren die Ratten der Umgebung sehen, um dort den einen oder anderen Happen zu ergattern. Sich dort anzuschleichen, um vielleicht mal eine vorbeihuschende Ratte zu entdecken, macht besonders den Kleinen viel Spaß. Mit der Traktorbahn können Besucher den Park erkunden und kommen dabei auch an der Gänsewiese, die inmitten einer idyllischen Landschaft liegt, vorbei. Für Pferdeliebhaber ist auch gesorgt, denn an der Pferdebox können die Vierbeiner bewundert und gestreichelt werden. Wenn Ihre Kleinen ein paar Runden auf dem Rücken der Pferde drehen möchten, ist auch das möglich. Tiere sind die Hauptakteure im Freizeitpark – da ist es doch geradezu selbstverständlich, dass auch Hunde zu den willkommenen Gästen gehören.

Mit Kind und Hund auf den Bauernmarkt

Wenn Sie einen Ausflug mit Hund nach Berlin Brandenburg machen, besuchen Sie doch Karls Freizeitpark, denn es lohnt sich für die ganze Familie. Ihren Hund dürfen Sie an der Leine auch mit in den Bauernmarkt nehmen, der zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein bietet. Im Erdbeerland des Bauernmarktes erwartet Sie und Ihre Kinder das Beste aus Erdbeeren von Erdbeer-Honig und Erdbeer-Bonbons für die Kleinen bis hin zum Erdbeer-Likör für die Erwachsenen. Darüber hinaus gibt es im Bauernmarkt die herrlichsten Teesorten, selbst gebackenes Holzofen-Brot sowie leckere Wurst- und Käsespezialitäten. In der rustikalen Hofküche können Sie mit der ganzen Familie frühstücken, am Mittag eine gute Erbsensuppe genießen oder am Nachmittag eine Pause bei Kaffee und Kuchen machen. Ihre Hunde dürfen Sie sogar mit in den Sitzbereich der Hof-Küchen nehmen, nur dem Bereich der Essensausgabe müssen Ihre Vierbeiner aus Hygiene-Gründen fern bleiben. Alles in allem: Der perfekte Ort für einen Tagesausflug mit der ganzen Familie!