Blog

Eintracht Falkensee e.V. Karls-Cup 2016

Karls-Cup 2016

Am Sonntag, den 17.01.2016 lag in Falkensee überall Schnee und draußen war es kalt und ungemütlich. Als wir gegen 10:30 Uhr in der alten Stadthalle ankamen, wurde uns dann aber ganz schnell warm ums Herz. Wir tauchten ein in einen Duft leckerer Erdbeeren und frischer Brötchen. Die Kaffeemaschine signalisierte, dass das Heißgetränk fertig sei und man fühlte sich zu einem leckeren Frühstück eingeladen.

Im Vorraum der alten Stadthalle hatte man das Gefühl, als würde man in Karls Erlebnis-Dorf zwischen Marmeladenküche und der Hof-Bäckerei stehen. Fleißige Hände der Gastgebereltern hatten einen netten Stand aufgebaut und reichten für einen kleinen Obolus verschiedenste Köstlichkeiten. Einen solch herrlichen Empfang wünscht man sich morgens, wenn man seine Kinder zu einem Fußballturnier bringt.

Geschmückt mit großen Bannern des Gastgebervereins Eintracht Falkensee und dessen Sponsor Karls Erlebnis-Dorf wurden wir herzlich von den Betreuern und Trainern der E1 begrüßt. Über die kräftige Lautsprecheranlage ertönten die neuesten Hits und alle Kinder kamen schnell in gute Stimmung. Dies war wohl auch so beabsichtigt, denn es sollte an diesem Tag allein die gute Laune zählen.

Dass der Spaß dann auch wirklich im Vordergrund stand, ließen alle Mannschaften und Trainer bereits bei der Begrüßung der Mannschaften erkennen. Mit Blau-Weiß Spandau und dem SC Staaken waren zwei Berliner Clubs nach Falkensee gekommen; mit dem FC Hennigsdorf 98, dem ESV Lok Seddin und der SG Bornim  waren Mannschaften aus dem Land Brandenburg unter den Teilnehmern.

Zu den Lokalmatadoren gehörten neben dem SV Dallgow 47 auch der SV Falkensee Finkenkrug, die sich in zwei Fünfer-Gruppen mit den drei Gastgebermannschaften von Eintracht Falkensee messen wollten. Die E1 von Eintracht Falkensee stellte zwei Mannschaften, eine spielte an diesem Tag als E1, die andere als E3. Die Spieldauer von jeweils einmal 10 Minuten kam uns bei den ersten beiden Begegnungen beinahe etwas zu kurz vor. Da weder in der Partie Eintracht Falkensee E2 gegen Eintracht Falkensee E3 noch im zweiten Spiel zwischen SG Bornim und ESV Lok Seddin Tore fielen. Tatsächlich kamen die Kinder in Puncto Tore schießen nicht so richtig in Schwung. Im dritten Spiel gewann BW Spandau 1:0 gegen Eintracht Falkensee E3 bevor sich dann Dallgow und Eintracht E2 auch wieder 0:0 trennten. Danach schienen aber alle Spielerinnen und Spieler warm gelaufen und so fielen dann auch mehr Tore. Für das höchste Ergebnis der Vorrunde sorgte Eintracht Falkensee E3 mit einem 6:0 über Dallgow.

Nach vielen umkämpften Spielen und tollen Szenen stand am Ende die SG Bornim als Sieger des Turniers fest, nachdem diese das Endspiel gegen den ESV Lok Seddin glücklich mit 1:0 gewonnen hatten. Im Spiel um Platz drei erreichten die Kicker vom SV Falkensee Finkenkrug gegen den SC Staaken  nach einem torlosen Spiel und dem anschließenden, spannenden Sieben-Meter-Schießen  den drittgrößten der wunderschönen Pokale.

Die Hennigsdorfer wurden am Ende fünfter, gefolgt von Eintracht Falkensee E3, BW Spandau, Eintracht E2, Eintracht E1 und dem SV Dallgow 47. Am Ende waren alle geschafft nach einem langen aber wunderschönen Hallenturnier.

Vielen Dank dafür an alle Beteiligten und auch an die Sponsoren. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr, wenn es dann hoffentlich zum 3. Karls-Cup in Falkensee kommt.

 

Zurück