Karls Erlebnis-Dorf wird zur Klima-Akademie

Aktionstag zur Klimakrise

Rövershagener Erlebnisanbieter organisiert gemeinsam mit der Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ kostenlosen Aktionstag zur Klimakrise

Am freien Tag das Klima retten: Der größte Freizeit- und Erlebnisanbieter in Mecklenburg-Vorpommern, Karls, organisiert gemeinsam mit der Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“ am Samstag, dem 24. Juni 2017, einen kostenlosen Aktionstag zur Klimakrise. Schüler der dritten bis siebten Klassen sind an diesem Tag zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr dazu eingeladen, sich im Rahmen einer so genannten Klima-Akademie unter fachkundiger Leitung mit Ursachen und Folgen des Klimawandels auseinanderzusetzen und untereinander auszutauschen. „Kinder sind der Schlüssel für unser aller Zukunft. Sie bestimmen, wie die Welt von morgen aussehen soll und kann“, sagte Robert Dahl, Gründer und Inhaber der Karls Erlebnis-Dörfer, die selbst mit einer nachhaltigen Landwirtschaft und fair gehandelten Produkten für einen bewussten Umgang mit Ressourcen einstehen. Der Höhepunkt des Aktionstages ist eine große Baumpflanzaktion, bei der die Kinder aktiv dazu beitragen, einen Ausgleich für Umweltschäden zu schaffen. Am Ende der beispielhaften Akademie werden alle Teilnehmer zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt, um zukünftig auf ihre ganz persönliche Weise in Schulen, Gemeinden und Familien die Idee eines bewussten Umgangs mit der Umwelt weiterzutragen. Die Klima-Akademie Rövershagen wird unterstützt von der Sweet Tec GmbH und ist als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit empfohlen.

Anmeldung zur Klima-Akademie in Rövershagen

Die Klima-Akademie in Rövershagen richtet sich an Kinder der dritten bis siebten Schulklasse beziehungsweise an die Altersgruppe von neun bis zwölf Jahren. Von jeder Schule können bis zu zehn Schüler teilnehmen. Eltern oder Lehrer, die ergänzend zum Betreuungspersonal vor Ort Aufgaben übernehmen und unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. Insgesamt stehen 80 Teilnehmerplätze zur Verfügung, für die unter www.plant-for-the-planet.org/de/mitmachen/akademien eine Anmeldung möglich ist. Die außerschulische Veranstaltung sowie dieVerpflegung sind kostenlos.

Über „Plant-for-the-Planet“

Die Kinder- und Jugendstiftung „Plant-for-the-Planet“ geht auf die Initiative des damals neunjährigen Schülers Felix Finkbeiner zurück, der in einem Klassenreferat die Vision einer weltumspannenden Baumpflanzaktion beschrieb. Auf diese Weise sollte der CO2-Ausstoß vermindert und Klimaschäden neutralisiert werden. Die Idee machte Schule und wuchs zu einer grenzenlosen Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100.000 Kinder mittels Vorträgen und Baumpflanzaktionen für Klimagerechtigkeit ein. Schirmherren der „Plant-for-the-Planet“-Stiftung sind Fürst Albert II. von Monaco und der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer.


Zurück

Karls.de mit Freunden teilen