3. Juni - Neue Superlativen im Erlebnis-Dorf Rövershagen

Erdbeer-Drive-In, Weltgrößtes Erdbeerschälchen, Europas größte aufblasbare Wasserrutsche uvm.

Ab dem 3. Juni 2017 sorgen Europas größte aufblasbare Wasserrutsche, eine riesige Erdbeerpromenade mit Erdbeer-Drive-In und Karls erster Ostseestrand für neue Erlebnisse und noch mehr Spaß / Weltgrößtes Erdbeerschälchen wird enthüllt

In Karls Heimathafen Rövershagen liegt nicht nur das größte Erlebnis-Dorf vor Anker, sondern auch jenes mit den höchsten, größten und wahrscheinlich abenteuerlichsten Schätzen für Entdecker. Mit gleich mehreren Neuheiten und Weltsensationen knüpft Karls Erlebnis-Dorf an diese Tradition an und eröffnet am 3. Juni 2017 eine riesige Erdbeerpromenade mit Shopping-Läden, Manufakturen und Genuss-Stationen sowie einen großen Plansch- und Sonnenpark.

Am Eingang des Erlebnis-Dorfes wird neben einem neuen Erdbeer-Obelisk das weitweit größte Erdbeerschälchen mit einem einmaligen Erdbeer-Drive-In für staunende Blicke sorgen. Ohne Abschnallen und in Windeseile bekommen Besucher hier frische Erdbeeren, die garantiert noch nicht länger als 24 Stunden ohne Stil verbracht haben. Mit so genannten Klettererdbeeren, die ebenfalls im überdimensionalen Holzkörbchen vor den Toren des Bauernmarktes integriert sind, werden kleinere Gäste zu spannenden Abenteuern auf rot gepunktetem Untergrund ermutigt.

Gleich hinter Karls neuem Superlativ wartet eine rund 100 Meter lange Shopping-Meile auf Besucher: die Erdbeerpromenade. Neben neu gestalteten Outlet- und Trigema-Stores laden etwa Popcorn- oder Erdbeereis-Manufakturen, eine Hof-Gärtnerei dazu ein, Schönes für Gaumen, Gemüt und Garten zu ergattern. Auch das beliebte Erdbeer-Café Elisabeth ist Teil der neu gestalteten Promenade in Karls größtem Erlebnis-Dorf.

Pünktlich zum Sommerstart eröffnet im hinteren Teil des Freizeitparks Karls neue Wasser- und Strandwelt „Plansch“. Zwei gleichnamige Becken und mit 18 Metern Länge Europas größte aufblasbare Wasserrutsche sorgen für erfrischende Abwechslung und Bauchkribbeln. Weil zum Nasswerden auch Trockenwerden dazugehört, wurde gleich nebenan ein echter Strand mit feinstem Ostseesand geschaffen. Hier können sich die Erwachsenen unter der strahlenden Sonne aalen, während die Kleinsten die spritzigen Wasserwelten erobern oder eines der neuen Tretboote einer Spaßprüfung unterziehen.


Zurück

Karls.de mit Freunden teilen